Sonntag, 16. Juni 2024

Ein Lothar Matthäus lässt sich nicht von seinem Körper besiegen, ein Lothar Matthäus entscheidet selbst über sein Schicksal. (Lothar Matthäus)

Samstag, 15. Juni 2024

Jetzt haben wir den Salat, sind aufgestiegen und müssen uns in der Bundesliga richtig anstrengen. (Otto Rehhagel)

Freitag, 14. Juni 2024

Ich habe ihn ausgewechselt, weil ich einen anderen Spieler einwechseln wollte. Da musste ich einen auswechseln. (Ewald Lienen)

Donnerstag, 13. Juni 2024

Mittwoch, 12. Juni 2024

Zwei Chancen, ein Tor - das nenne ich hundertprozentige Chancenauswertung. (Roland Wohlfahrt)

Dienstag, 11. Juni 2024

Warum haben sie heute verloren? Na, eben weil die Breite an der Spitze dichter geworden ist!

Montag, 10. Juni 2024

Sonntag, 9. Juni 2024

Sex vor einem Spiel? Das können meine Jungs halten, wie sie wollen. Nur in der Halbzeit, da geht nichts. (Berti Vogts)

Samstag, 8. Juni 2024

Freitag, 7. Juni 2024

Auch wenn wir heute verlieren, einer von Euch kommt heute noch ins Krankenhaus (Uli Borowka)

Donnerstag, 6. Juni 2024

Wir müssen gehen, wir müssen mit ihnen gehen, durch die Hölle, durch die Hölle des Elfmeterschießens. Ein Blick nach oben. Ein Stoßgebet. Ist der Papst, die Frage muss ja noch gestellt werden, Mitglied beim FC Schalke 04? Man muss nicht dran glauben. Das ist keine Glaubensfrage. Ich kenne wohl einen Weihbischof aus Essen, der ist Mitglied beim FC Schalke. Der sollte jetzt auch mal die Daumen drücken. (Werner Hansch)

Mittwoch, 5. Juni 2024

Wir nähern uns jetzt dem Punkt im Spiel, der der Dreh- und Angelpunkt sein kann, muss aber wohlgemerkt nicht der Kulminationspunkt sein. (Wilfried Mohren)

Dienstag, 4. Juni 2024

Man darf über ihn jetzt nicht das Knie brechen. (Rudi Völler über Toni Schumacher)

Montag, 3. Juni 2024

Wenn ein Dortmunder Spieler bei der Einwechslung stolpert, schreien die Fans 'Foul'. Das ist hervorragend - für den BVB. (Christoph Daum)

Sonntag, 2. Juni 2024

Ein Lothar Matthäus lässt sich nicht von seinem Körper besiegen, ein Lothar Matthäus entscheidet selbst über sein Schicksal. (Lothar Matthäus)